Über Uns

Otjimbondona bedeutet in der Herero-Sprache: „Der Ort, an dem die kleinen Kameldornbäume wachsen“. Otjimbondona wurde im Jahr 1922 als Schaf- und Rinderfarm von der Familie Slaney erworben. Wilfried und seine Frau Anita übernahmen als dritte Generation der Slaneys die Rinderfarm im Jahr 2008.

Das ursprüngliche Bauernhaus wurde 1923 von einem bekannten italienischen Maurer erbaut. Es bestand damals aus nur zwei Zimmern und wurde aus regional gewonnenem Stein (Klip) errichtet. Wilfrieds Vater wurde im Jahr 1928 noch in einem der ursprünglichen Zimmer geboren. Das Haus wurde dann in den folgenden Jahren erheblich ausgebaut, doch stand später leer und verfiel so sehr, dass es nicht mehr restauriert werden konnte, mit Ausnahme der beiden ursprünglichen Zimmer.

Wilfried und Anita sind seit 1991 in der Tourismusbranche und bieten Flugsafaris in ganz Namibia und den Nachbarländern an. Sie haben schon immer davon geträumt, ihre eigene Lodge zu bauen und im Oktober 2012 konnten sie sich diesen Traum endlich erfüllen. Die Pläne für die Lodge wurden von ihrem Schwiegersohn gezeichnet und kurz darauf begann das aufregende Abenteuer (und natürlich auch der damit verbundene Stress). Mit Hilfe von Leon Dixon, einem Baumeister aus der Gegend, und seinem Team, konnten die Bauarbeiten im Oktober 2014 beendet werden und die Slaneys sind überaus stolz, ihre Türen nun Gästen öffnen zu können, um mit diesen die Freude und Schönheit von Otjimbondona zu teilen.

Willkommen in unserem Boutique-Reiseziel!

Verfügbarkeit prüfen